Junge Presse Journal

Die Stimmen der Stars

Die deutschen Stimmen von Leonardo Di Caprio, Marlon Brando oder Emma Watson hat wohl jeder von uns schon einmal gehört, aber kaum jemand kennt die Gesichter dahinter. Wir haben sie getroffen – die Stimmen der Stars.

Bei unserem Synchron- und Hörspielseminar haben wir hinter die Kulissen geblickt und uns mit einer Branche beschäftigt, der sonst nicht allzu viel Aufmerksamkeit gewidmet wird. Synchronsprecher*innen leben abseits des Ruhms, und doch genau darin besteht ihre Kunst. Je unauffälliger ihre Arbeit, desto gelungener ist sie.

Dozent Arndt Schmöle hat schon viele bekannte Schauspieler wie Liam Hemsworth und Joseph Gordon-Levitt gesprochen | Foto: Athena Macke

Deshalb haben es sich Synchronsprecher*innen wie Arndt Schmöle zur Aufgabe gemacht, ausländische Filme und Serien nicht nur lippensynchron, sondern auch glaubwürdig ins Deutsche zu „übersetzen“. Denn dass zum Synchronsprechen vielmehr als nur die Stimme gehört, das konnten wir am eigenen Stimmband erfahren. Bei einem Synchronworkshop in Kooperation mit der „Akademie Deutsche POP Hannover“ hat Schmöle uns sein Handwerk gezeigt. Aber wir durften die Held*innen unserer Kindheit nicht nur vertonen, sondern auch live erleben. Bei der Hörspielmesse „Hörmich!“ haben wir den Sprecher Santiago Ziesmer gelöchert, bis er aussah wie SpongeBob Schwammkopf (der von Ziesmer synchronisiert wird) und sind mit Luke Skywalker ins Universum der Synchronbranche eingetaucht. Eigentlich stand auch ein Besuch bei Hörspiellegende Helmut Krauss (deutsche Stimme von Marlon Brando, John Goodman & Samuel L. Jackson) auf dem Programm, doch der Schauspieler verstarb leider am 26. August 2019 und damit kurz vor unserem JPN-Seminar.

Von unseren Reisen durch die Mikrofongalaxie lest ihr in den folgenden Artikeln.

Avatar

Larissa Wollmann

Kommentar schreiben

Artikel